Im Mai 2018 fand ein 3-tägiger Workshop„Protein Production – Criteria for Optimisation“ zur Zukunft der Proteinproduktion statt  - organisiert vom Leibniz-Institut für Nutztierbiologie (FBN) in Dummerstorf. Nachwuchswissenschaftler aus unterschiedlichen Leibniz-Instituten und Partnereinrichtungen diskutierten mit internationalen ExpertInnen wissenschaftliche Fragestellungen in einem innovativen, interdisziplinären Ansatz. Das Tagungszentrum des Leibniz-Instituts für Nutztierbiologie (FBN) in Dummerstorf bot hierfür eine hervorragende Infrastruktur.

Um Leistungsfähigkeit und Grenzen der momentanen Proteinproduktion im Hinblick auf steigende Bedarfe durch wachsende Weltbevölkerung, durch Produktionsprobleme aufgrund von Klimawandel und Ressourcenknappheit zu bewerten, wurden die Themen Bewässerung, Selbstversorgung und ökologischer Landbau in extremen Szenarien diskutiert. 

  • Was wäre, wenn innerhalb der EU nur noch ökologischer Landbau erlaubt wäre?
  • Wie sähe unsere  Agrarlandschaft ohne Bewässerung aus?
  • Was wären Chancen und Risiken einer regionalen Selbstversorgung mit hochwertigen Proteinen?

Zunächst wurde die aktuelle Situation bewertet. Aus den unterschiedlichen Szenarien sollen Paper entstehen, welche den Status Quo darstellen.

Beteiligte Institute des Forschungsverbunds:  ATBFBNIAMOIGB, ZALFZMT

Kontakt
Leibniz-Forschungsverbund "Lebensmittel und Ernährung"
koordination-lfv@atb-potsdam.de
Downloads