Am 22. und 23. März 2018 wurde der zweite Workshop im Rahmen des "Protein Paradoxes" Projektes durchgeführt. Der vom DIfE-initiierte Workshop: "Dietary Proteins of the Future" fand in Potsdam statt. WissenschaftlerInnen aus verschiedenen Disziplinen der Agrar- und Ernährungsforschung diskutierten über traditionelle und alternative Proteinquellen, deren physiologischer Wertigkeit, technologische Innovationen. Darüber hinaus wurden Themen wie der ökologische Impakt von Proteinproduktion oder der gesundheitliche Wert alternative Proteine angesprochen. Ziel des Workshops war die Erabeitung eines jeweiligen Konsens zu spezifischen Fachthemen. Die Ergebnisse sollen in einem wissenschaftlichen Artikel veröffentlicht werden.

Beteiligte Institute des Forschungsverbunds: ATB, DIfE, FBN, IGB, IGZ, ZALF, ZMT, PIK, UP

Kontakt
Leibniz-Forschungsverbund "Lebensmittel und Ernährung"
koordination-lfv@atb-potsdam.de
Downloads