"Ernährung" ist existenziell essentiell und wird von den unterschiedlichsten wissenschaftlichen Disziplinen extensiv beforscht. Digitalisierung beeinflusst zunehmend nicht nur Produktion, Verarbeitung und Handel, sondern auch Ernährungsstile, Ernährungskommunikation und Konsumverhalten. Eine neue Komplexität an Informationen und Prozessen im Kontext "Ernährung" produziert neue Forschungsfragen und neue Forschungsansätze nicht nur in der Grundlagenforschung, sondern auch in der angewandten, inter-, multi- und transdisziplinären Forschung hinsichtlich Potentialen, z.B. für eine individuell optimierte Ernährung, aber auch Risiken, z.B. Intransparenz hinsichtlich der Nutzung persönlicher Daten. 

Das Forschungsprojekt „Digitalisierung und Ernährung“ des Leibniz-Forschungsverbundes "Nachhaltige Lebensmittelproduktion und gesunde Ernährung" untersucht, inwiefern die aktuellen Entwicklungen sich in Forschung und Forschungsfragen widerspiegeln, z.B. die Untersuchung von Konsum- und Ernährungsverhalten im Kontext mit sozialen Medien, die gesundheitliche Wirkung digital gestützter Ernährungsberatung. Das Projekt wird den Stand der Forschung und gesellschaftlicher Entwicklung skizzieren, Synergien zwischen Forschung und Projekten aufzeigen, Transferpotentiale darstellen und damit die Grundlage für ein interdisziplinäres Forschungsnetzwerk "Digitalsierung und Ernährung" schaffen. 

    Kontakt
    Prof. Dr. Reiner Brunsch
    Leibniz-Forschungsverbund "Lebensmittel und Ernährung"
    c/o Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB)
    T 0331 5699 105
    rbrunsch@atb-potsdam.de