"Protein Paradoxes"- Workshop

Vom 15. - 16. Januar fand der Workshop “The Blue Sector at the Crossroad - Moving Aquaculture Into More Sustainable Waters” statt. Der Workshop wurde gemeinsam vom ZMT und dem IGB organisiert.

16.01.2020 · News · FV Lebensmittel & Ernährung

Vom 15. - 16. Januar fand der Workshop “The Blue Sector at the Crossroad - Moving Aquaculture Into More Sustainable Waters” statt. Der Workshop wurde gemeinsam vom Leibniz Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT) und dem Leibniz Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) organisiert.

Angesichts des wachsenden Bedarfs and Proteinen werden Frischwasser und marine Aquakulturen eine immer bedeutendere Rolle spielen. Um ihr volles Potential für die Verbesserung der globalen Ernährungssicherung entfalten zu können müssen Strategien gefunden werden, welche dabei helfen die Produktion zu steigern und gleichzeitig die negativen Auswirkungen auf die Umwelt zu senken. Das Ziel des Workshops war die Diskussion über die Möglichkeiten der Intensivierung der nachhaltigen Nutzung der aquatischen Ressourcen sowie die Pflege des interdisziplinären Austausches für innovative Forschungsansätze. 

Innerhalb des Workshops bildeten sich drei Fokusgruppen:

  • Land-based recirculation aquaculture systems (RAS), Aquaponics, pond and flow through systems
  • Integrated multitropic aquaculture (IMTA). Paving the way towards community and ecosystem based aquaculture in the tropics
  • Linking aquaculture with the SDGs

Die potentiale und Herausforderungen der unterschiedlichen Aquakulturen standen innerhalb der Gruppen im Mittelpunkt der Diskussionen. Darüber hinaus entwickelten die Fokusgruppen konkrete Forschungsfragen und neue Forschungsansätze. Insgesamt nahmen 13 verschiedene Insitutionen an dem Workshop teil. Somit wurde ein interdisziplinärer Austausch zwischen unterschiedlichen Leibniz-Instituten und angrenzenden Organisationen (NGO's) ermöglicht.

 

Weitere Informationen

Programm

ZUM BERICHT

ZUR PRESSEMITTEILUNG DES IGB

ZUR PRESSEMITTEILUNG DES ZMT

Kontakt

Dr. Vera Tekken
Wissenschaftliche Koordination
Leibniz-Forschungsverbund "Lebensmittel und Ernährung"
T 0331 56 99 - 854
vtekken(at)atb-potsdam.de