LFV-LE und DIfE im Ministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Dr. Doreen Burdack stellte referatsübergreifend das Thema "Chancen und Risiken der Digitalisierung in der Ernährung sowie deren Einfluss auf Landwirtschaft, Verbraucher, Märkte, Gesundheit und Nachhaltigkeit" vor.

09.01.2020 · News · FV Lebensmittel & Ernährung

Am 08. Januar 2020 wurde Dr. Doreen Burdack, Leitung des Projektes  „Digitalisierung & Ernährung“ im Leibniz-Forschungsverbund „Nachhaltige Lebensmittelproduktion und gesunde Ernährung“, in das Ministerium für Ernährung und Landwirtschaft eingeladen, um referatsübergreifend zum Thema „Chancen und Risiken der Digitalisierung in der Ernährung sowie deren Einfluss auf Landwirtschaft, Verbraucher, Märkte, Gesundheit und Nachhaltigkeit“ zu referieren und in den fachlichen Austausch mit Unterstützung von Dr. Petra Wiedmer vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung (DIfE) zu gehen.

Erkenntnisse, die die Bedeutung, Chancen und Risiken der Digitalisierung und zukünftige Entwicklungen im Ernährungsbereich zeigen, wurden vorgestellt. Sie verdeutlichen die Zusammenhänge in der gesamten Wertschöpfungskette und die Notwendigkeit der interdisziplinären Zusammenarbeit. Auch ist der enge Austausch zwischen Wissenschaft, Politik und Wirtschaft wichtig. Zudem sind schnellere und flexiblere Forschungsförderungssysteme notwendig, um mit der Schnelllebigkeit der technologischen Entwicklung Schritt halten zu können.

 
Weitere Informationen

Digitalisierung und Ernährung

 

 
Kontakt

Dr. Doreen Burdack

Wissenschaftliche Mitarbeiterin "Digitalisierung und Ernährung"

Leibniz-Forschungsverbund "Lebensmittel und Ernährung"
T 0331 5699 - 867
dburdack(at)atb-potsdam.de