FABLE Report 2020: Wege zu nachhaltigen Landnutzungs- und Ernährungssystemen

Das Food, Agriculture, Biodiversity, Land-Use, and Energy Consortium (FABLE) hat seinen neuen Plan vorgelegt, wie einzelne Länder bis zur Mitte dieses Jahrhunderts ihre Ziele in Bezug auf Ernährungssicherheit, gesunde Ernährung, Treibhausgasemissionen, Biodiversität, Waldschutz und Süßwassernutzung erreichen können. FABLE, das vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) mitkoordiniert wird, hat es sich zur Aufgabe gemacht, führende Wissensinstitutionen aus 20 Ländern zu mobilisieren – mit dem Ziel, die Entwicklung von entscheidungsstärkenden Instrumenten für nachhaltige Ernährungs- und Landnutzungssysteme zu unterstützen.

08.12.2020 · FV Lebensmittel & Ernährung

Die Ergebnisse des zweiten FABLE-Berichts zeigen, dass mit integrierten Strategien in den Bereichen Nahrungsmittelproduktion, Biodiversität, Klima und Ernährung die Ziele des Pariser Abkommens und der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) erreicht werden können – vorausgesetzt, dass in den jeweiligen Ländern entsprechend tiefgreifende Veränderungen durchgeführt werden.

Der Beitrag des PIK konzentriert sich hierbei insbesondere auf das Land- und Ernährungssystem in Indien. Zusammen mit indischen Interessenvertretern hat das PIK das „Model of Agricultural Production and its Impact on the Environment framework" (MAgPIE)“-Modell entwickelt, das darauf abzielt, eine Bewertung entsprechender Politiken im nationalen Kontext Indiens vorzunehmen. 

Während FABLE bereits die analytischen Kapazitäten in den 20 Ländern gestärkt hat, gibt es in Zukunft noch mehr zu tun - inklusive der Vertiefung der Beziehungen mit interessierten Regierungen, der Ausbildung der nächsten Generation von Analysten und politischen Entscheidungsträgern sowie der institutionellen Erweiterung des FABLE-Konsortiums, das derzeit vom International Institute for Applied Systems Analysis (IIASA) und dem Sustainable Development Solutions Network (SDSN) mit Unterstützung von EAT und PIK geleitet wird.

Weitere Informationen zum FABLE-Konsortium

Der komplette Report

Pressekontakt PIK:

PIK Pressebüro
Telefon: +49 331 288 25 07
E-Mail: press(at)pik-potsdam.de
Twitter: @PIK_Climate
www.pik-potsdam.de