Leibniz-Forschungsverbund „Lebensmittel & Ernährung”

© 

Fachpodium auf dem Global Forum for Food and Agriculture

18.01.2019 | CityCube, Berlin.

Zum vierten Mal in Folge wird der Leibniz-Forschungsverbund "Lebensmittel & Ernährung" ein Fachpodium auf dem vom BMEL veranstalteten Global Forum for Food and Agriculture (GFFA) ausrichten. Aufgrund der internationalen Relevanz unserer Forschungsthemen führen wir die diesjährige Veranstaltung gemeinsam mit der OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) durch und das Thema "Digitale Technologien für Lebensmittel-Wertschöpfungsketten: Potentiale und Hemmnisse" behandeln.

zu den Details

Die Internationale Grüne Woche in Berlin

18. - 27.01.2019 | Berlin

Die Grüne Woche ist eine einzigartige Ausstellung zu den Themen Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau. Sie ist beliebt bei Verbrauchern und Fachbesuchern. Auf der Grünen Woche finden mehr als 300 Foren, Seminare, Kongresse und Ausschusssitzungen statt. 

Die Höhepunkte des Rahmenprogramms 2019:

  • 12. Internationale Agrarminister-Konferenz
  • 11. Berliner Agrarministergipfel
  • 11. Internationale Forum Agrar- und Ernährungswirtschaft
  • 11. Zukunftsforum Ländliche Entwicklung
  • Biokraftstoffkongress

mehr Informationen


PIK-Experten in der Ausstellung ARTEFAKTE

Sonderausstellung Naturkundemuseum Berlin.

Die Sonderausstellung zeigt die die Spuren des Menschen in der Natur und stellt dabei folgende Frage: Wie wollen wir in Zukunft mit unserem Planeten umgehen? Die Ausstellung beinhaltet Bilder des amerikanischen Fotografen J Henry Fair und als  Teil der Sonderausstellung stehen regelmäßig auch Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen zum Gespräch bereit, darunter auch Experten des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung.

zur Webseite


4th International Congress Hidden Hunger

27.02. - 01.03.2019 | Stuttgart

The "Congress Hidden Hunger" provides a platform for global interactions of members belonging to the scientific community, representatives from politics, government and the media as well as members of civil society organizations, advocacy groups and private and public sector bodies. The considerable and continuous feedback to the first three congresses convinced the organizers to host the 4th Congress Hidden Hunger with the title "Hidden hunger and the transformation of food systems: How to combat the double burden of malnutrition?".

more information


 

                Wie können wir die Welt ernähren, ohne sie zu zerstören?

Am 26. Juni veranstaltete Der Tagesspiegel die World Food Convention 2018 in Berlin. 500 Entscheidungsträger aus Politik, Industrie, Diplomatie, NGOs und Wissenschaft diskutierten über die wichtigsten Fragen der globalen Nahrungsmittelproduktion und -verteilung.

Keynote-RednerInnen waren u.a. Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft und Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Bis 2050 müssen neun Milliarden Menschen auf möglichst gleichmäßige, gesunde und nachhaltige Weise ernährt werden. Letzteres scheint eine unmögliche Mission zu sein. Die einzig denkbare Lösung für das Ernährungsparadoxon des 21. Jahrhunderts ist eine radikale Veränderung der Art und Weise, wie wir essen, Nahrungsmittel produzieren und globale Nahrungsmittelsysteme regieren.

Ziel der Konferenz war es, die Auswirkungen des Verbraucherverhaltens in Industrieländern auf Schwellen- und Entwicklungsländer zu bewerten und auf eine nachhaltige Bewirtschaftung natürlicher Ressourcen und Strategien zur Beseitigung von Hunger, Armut und ungleicher Verteilung von Chancen aufmerksam zu machen.

Kontakt

Leibniz-Forschungsverbund "Nachhaltige Lebensmittelproduktion und gesunde Ernährung"

Dr. Vera Tekken

Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB)
Max-Eyth-Allee 100
14469 Potsdam
+49 (0) 331 5699 854

vtekken@atb-potsdam.de