Leibniz-Forschungsverbund „Lebensmittel & Ernährung”

© Doreen Burdack

Ziele & Aufgaben

1. Aufbau eines themenspezifischen Netzwerks

Ziel ist es, die Verbundpartner stärker nach innen und nach außen zu vernetzen und dabei Kompetenzen zu bündeln und die wissenschaftliche Diskussion anzuregen. Der Leibniz-Forschungsverbund "Nachhaltige Lebensmittelproduktion und gesunde Ernährung" dient dabei als gemeinsame Plattform, bei der aktuelle Initiativen und Projekte der Verbundpartner eingebracht und zielorientierte Lösungsansätze entwickelt werden.

2. Bildung von Verbundprojekten, Drittmitteleinwerbung

Um wichtige wissenschaftliche Fragen beantworten zu können, initiiert der Forschungsverbund die Bildung von Verbundprojekten, die der strategischen Entwicklung von gemeinsamen, fachübergreifenden Forschungsfragen dienen sollen. Ziel ist es, neue innovative Verbundprojekte in den Bereichen nachhaltige Lebensmittelproduktion und gesunde Ernährung zu initiieren sowie diese von der Antragstellung bis hin zur Aufbereitung für die Öffentlichkeit begleitend zu unterstützen.

3. Wissenstransfer

Das gebündelte Wissen sowie die Verbundergebnisse sollen durch verschiedene Formate an die breite Öffentlichkeit transportiert werden. Der Diskurs zwischen Wissenschaft, politischen Entscheidungsprozessen und Zivilgesellschaft soll damit angeregt werden.