Leibniz-Forschungsverbund „Lebensmittel & Ernährung”

© IAMO

Nachhaltige Lebensmittelproduktion und gesunde Ernährung

Der Leibniz-Forschungsverbund "Nachhaltige Lebensmittelproduktion und gesunde Ernährung" – kurz Leibniz-Forschungsverbund "Lebensmittel und Ernährung" - bündelt die Kompetenzen von 15 Leibniz-Einrichtungen aus verschiedenen Disziplinen in den Bereichen Lebensmittelproduktion und Ernährung und dient als gemeinsame Plattform für die dezentral und unabhängig forschenden Verbundpartner.

Der Forschungsverbund "Lebensmittel & Ernährung" versteht sich als disziplinübergreifende Forschungsstruktur, die sich transferorientiert den beiden gesellschaftlichen Herausforderungen "nachhaltige Lebensmittelproduktion" und "gesunde Ernährung" in ihrem Zusammenhang wissenschaftlich stellt. Die Partnerinstitute besitzen anerkannte Expertise in ihren originären Fachrichtungen und Kompetenzen auf allen relevanten Skalenebenen. Der Forschungsverbund sieht in der Erarbeitung systemwissenschaftlicher Grundlagen ein wesentliches Ziel, um der interdisziplinären Herausforderung "nachhaltige Lebensmittelproduktion und gesunde Ernährung" in ihrer Komplexität auf allen Systemebenen gerecht zu werden und der Gesellschaft wissenschaftlich begründete, systemisch geprüfte Handlungsempfehlungen geben zu können. Weitere Ziele umfassen die vielfältigen Aktivitäten der Verbundpartner stärker zu vernetzen, gemeinsame Forschungsaktivitäten unterstützend und begleitend zu entwickeln sowie das Wissen gebündelt an Öffentlichkeit, Politik und Medien zu vermitteln.  

 

 

INSECTA 2016

Am 12. September 2016 lud die Pilot Pflanzenöltechnologie Magdeburg (PPM) zur zweiten INSECTA Konferenz nach Magdeburg an die Elbe ein. Das Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB) war Co-Organisator der Veranstaltung und der LFV mit einem Poster vor Ort.


Leibniz-Institut für Agrartechnik und BIOÖKONOMIE e.V.

31. August 2016
Das Leibniz-Institut für Agrartechnik Potsdam-Bornim e.V. hat ab dem 1. September einen neuen Namen: "Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB)". Das Akronym ATB bleibt erhalten. 


LFV Sprecher Prof. Dr. Brunsch wird zitiert

Prof. Dr. Reiner Brunsch (ATB) wird in der Zeitschrift "Lebensmittel" zum Leibniz-Forschungsverbund zitiert (Seite 8). "Lebensmittel" erschien im Juli als Beliage in "Die Welt" und beschäftigt sich mit Qualität, Sicherheit und Genuß.

Quelle: Reflex Verlag 2016; Publikation: Lebensmittel, Beilage in DIE WELT und DIE WELT KOMPAKT; Autor: Claudia Harbinger; Titel: Vertrauenssache


Neue Verbundbroschüre

Der Leibniz-Forschungsverbund "Lebensmittel und Ernährung" gibt eine aktualisierte Broschüre heraus.


BMEL zeigt LFV

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) bewirbt auf der Internetseite zum Global Forum for Food and Agriculture (GFFA) die dort stattfindenden 'Fachpodien' mit einem Bild der gelungenen Podiumsdiskussion des Leibniz-Forschungsverbundes "Nachhaltige Lebensmittelproduktion und gesunde Ernährung" vom 16. Januar 2016. ...weiterlesen


ZMT wird vollwertiger Verbundpartner

Wir freuen uns darüber das Leibniz-Zentrum für Marine Tropenökologie (ZMT) als vollwertigen Partner in den Verbund aufnehmen zu können! Erstmals seit der Gründung 2012 wird der Leibniz-Forschungsverbund "Lebensmittel und Ernährung" nach einstimmigem Beschluss aller Mitglieder ein weiteres Institut in seine Reihen aufnehmen. Das ZMT wird den Verbund um die Perspektive der Meere und Küsten bereichern und besonders zum aktuellen Verbundprojekt "Protein Paradoxes" mit seiner Expertise im Bereich Aquakulturen und marine Proteinquelle beitragen. Wir wünschen uns allen eine gute und fruchtbare Zusammenarbeit und heißen das ZMT herzlich willkommen.


pearls-Forum

Der Leibniz-Forschungsverbund war mit einem Stand vertreten auf dem pearls-Forum "Ernährung der Zukunft - Nachhaltigkeitsaspekte und Herausforderungen" am 16. Juni 2016. Gastgeber und Initiator war das Deutsche Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE). 


Lange Nacht der Wissenschaften - Berlin/Potsdam

Am 11. Juni 2016 präsentierte sich der Leibniz-Forschungsverbund "Lebensmittel und Ernährung" der interessierten Öffentlichkeit.


Innovationsinitiative Landwirtschaft 4.0

Wissenschaftler der "Innovationsinitiative Landwirtschaft 4.0" im LFV "Lebensmittel und Ernährung" stellen am 18. Mai 2016 ein neues Positionspapier zur Digitalisierung der Landwirtschaft vor.